Geocaching in Aue - Wingeshausen

Egal ob Einheimische oder Touristen - wer hier in unseren Dörfern einen "Schatz" sucht, der wird mit etwas Glück, der entsprechenden Ausrüstung und einer Portion Abenteuerlust auch fündig werden.

manchmal muss man unter einer Brücke suchen

Geocaching ist mittlerweile eine beliebte Abwechslung zum traditionellen Wandern. Während man bei einer Wanderung zumeist ein Ziel wie eine Hütte, eine Alm oder den Gipfel im Auge hat, geht es beim Geocachen um das Auffinden eines Ziels, welches man im Vorfeld nur Aufgrund von Koordinaten kennt. Die entsprechenden Koordinaten werden im Internet veröffentlicht und die Mitspieler - auch Cacher genannt - können mithilfe ihrer GPS-Geräte oder Smartphones die Koordinaten herunterladen und auf geht' s in die Natur!

 

Dabei können die gewählten Strecken kurz sein und die Geocaches nah bei einander liegen. Manchmal gilt es aber auch größere Distanzen zu überwinden und es müssen mehrere Kilometer gewandert werden, ehe man am Ziel - dem Geocache - ist. Die Strecken kann sich jeder individuell zusammenstellen, so dass man viele interessante, kuriose oder historisch sehenswerte Fleckchen kennenlernt. Auch rund um unsere Dörfer lassen sich so einige Ecken unter neuen Aspekten neu entdecken und man findet tatsächlich den einen oder anderen "Schatz", zum Beispiel eine wundervolle Stelle, von der man einen sehenswerten Blick auf unsere Dörfer hat. 

Manche Geocaches findet man auch in den Bäumen

Wer jetzt von der Abenteuerlust gepackt ist, aber keine eigenes GPS -Gerät besitzt, der wird auf der Homepage www.wanderwelt-wittgenstein.de fündig. Dort bekommt man die notwendigen Informationen, wo entsprechende Geräte ausgeliehen werden können.

Es gibt auch Geocaches in Aue - Wingeshausen zu finden

Somit viel Spaß beim Geocachen in und rund um Aue, Wingeshausen und Müsse.